Aktuelle Fundstücke: Feministische Parole am katholischen Dom in Innsbruck

Die Innsbrucker Künstlerin Katharina Cibulka hat mit dem oben abgebildeten Spruch die Bauplane am Innsbrucker Dom verschönert. Jeder der 91 cm hohen Buchstaben ihrer Arbeit ist in Kreuzstickerei angefertigt und verweist damit auf klassische Frauenrollen und -tätigkeiten. Inspiriert wurde die österreichische Künstlerin von der Britin Tracey Emin, deren Ausspruch lautete: „Solange einer Lehrerin die Hand abgehackt wird, weil sie jungen Mädchen das Schreiben und Lesen beigebracht hat, bin ich Feministin.“