Demo zum Internationalen Frauen*kampftag 2018 in Rostock

10. März 2018

Das Rostocker Frauen*kampftagsbündnis lädt um den 8. März zu verschiedenen Bildungsveranstaltungen und der jährlichen Frauen*kampftagsdemonstration ein, um ein Zeichen gegen Ungleichbehandlung, sexistische Unterdrückung und sexualisierte Gewalt zu setzen. Die Demonstration, die unter dem Motto „Stimme erheben. Räume erkämpfen. Solidarisch leben“ steht, wird am Samstag, d. 10.03.2018 um 13:00 vom Rostocker Hauptbahnhof Nord starten.

Wir lassen uns nicht zum Schweigen bringen Auch nach 100 Jahren Frauenwahlrecht in Deutschland gibt es noch längst keine 100prozentige Gleichberechtigung der Geschlechter. Anna Krüger vom Rostocker Frauen*kampftagsbündnis: „Deswegen werden wir am 10. März wie schon letztes Jahr laut und bunt durch Rostock demonstrieren. Noch immer werden Mädchen* und Frauen* auf der Straße belästigt oder gegen ihren Willen angefasst. Noch immer werden werden Frauen* auf dem Arbeitsmarkt schlechter bezahlt als Männer. Noch immer erfahren Trans-Personen Gewalt und Diskriminierung. Darum kämpfen wir weiter für Gleichberechtigung und gegen sexualisierte Gewalt.“

Veranstalter*in: Rostocker Frauen*kampftagsbündnis

Weitere Informationen unter: https://www.facebook.com/randale.rostock/