Der LFR auf der Klausurtagung der LINKEN

„Feminismus wird man nicht los, indem man ihn bekämpft. Feminismus wird man los, indem man Sexismus bekämpft.“ – Dieses prägnante Zitat von Sarah Bosetti war Teil des Vortrags, mit dem Ulrike Bartel und Claudia Kajatin am 4.1.2018 den Landesfrauenrat M-V auf der Klausurtagung der Partei Die LINKE vertraten. Ihr Kernanliegen war es, durch eine Bestandsaufnahme für aktuelle Anliegen der Gleichstellungarbeit, im Land ebenso wie deutschland- und sogar weltweit, zu sensibilisieren. Darin eingebettet wurden konkrete Handlungsempfehlungen formuliert, die sich vor allem aus der dritten Fortschreibung der Gleichstellungskonzeption des Landes M-V ergeben. Getreu dem Motto: „Gleichstellung erfordert eine ganzheitliche Betrachtung der Gesellschaft und ihrer Strukturen. Ebenso muss die Politik einen ganzheitlichen Ansatz verfolgen und in alle Ebenen und Bereiche hineinwirken.“