Equal Pay Day: Aktionen „…weil die Brötchen für Frauen gleich viel kosten!“ in ganz MV

18. März 2018

Der Equal Pay Day (EPD) markiert symbolisch den Tag, bis zu dem Frauen umsonst arbeiten, während Männer seit dem 1. Januar für ihre Arbeit bezahlt werden. Die Zahlen des Statistischen Bundesamts zeigen, dass die Lohnlücke in Deutschland – gemessen am Durchschnittsbruttostundenlohn – 21 Prozent (2016) betrug. Umgerechnet ergeben sich 77 Tage (21 Prozent von 365 Tagen) und das Datum des EPD am 18. März 2018. Bei der Schließung der Lohnlücke zwischen Frauen und Männer spielt Transparenz eine zentrale Rolle. Doch noch immer gibt es viele Vorbehalte. Transparente Gehaltsstrukturen werden mit großer Skepsis betrachtet. Angst vor Neid in der Belegschaft und vor einem unverhältnismäßigen Bürokratieaufwand machen es nach wie vor zu einem Tabuthema.

Der diesjährige Equal-Pay Day steht unter dem Motto „Transparenz gewinnt“ und soll, einmal mehr, den Blick auf die immer noch bestehende Einkommensdifferenz von Männern und Frauen lenken – auch in Mecklenburg-Vorpommern. Das landesweite Aktionsbündnis Equal Pay Day MV – bestehend aus dem Landesfrauenrat M-V e. V., dem DGB Bezirk Nord, der LAG der kommunalen Gleichstellungsbeauftragten, der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen in Mecklenburg-Vorpommern, dem Frauenbildungsnetz M-V e. V. sowie dem Institut für Sozialforschung und berufliche Weiterbildung gGmbH – wird in diesem Jahr mit einer Brötchentüten-Aktion auf die Thematik aufmerksam machen.In diesem Rahmen sind folgende Aktionen geplant:

Rostock: „…weil die Brötchen für Frauen gleich viel kosten!“ – Brötchentüten verteilen am 17.03.2018, zwischen 10.30 und 12.30 Uhr am Kröpeliner Tor (ver.di-Frauengruppe Rostock zusammen mit dem DGB Bezirk Nord);

Schwerin: „…weil die Brötchen für Frauen und Männer gleich viel kosten!“ – Brötchentüten verteilen am 16.03.2018, 13 Uhr Marienplatz (Schweriner Frauenbündnis, DGB);

Wismar: Veranstaltung in Wismar unter dem Titel „Wir lassen uns nicht die Butter vom Brot nehmen“ (Gleichstellungsbeauftragte der Hansestadt Wismar und der Zonta Club Wismar);

Boizenburg: Boizenburger Rabatttag – 19 Boizenburger Geschäfte beteiligen sich und bieten den Frauen besondere Rabattaktionen an;

Sozialministerium Schwerin: Am 19. März, 11 Uhr wird durch die Sozialministerin Stefanie Drese die Ausstellung „Entgeltgleichheit JETZT“ eröffnet.